FANDOM


Abenteuer der Traumritter (D&D 5e) auf Kiomba.

Teilnehmende Edit

Der Rattenkeller des Jovan Edit

Die Fragmente Edit

  • Die Aspiranten Bulan und Malja aus Kokyo werden in den Traumritterorden aufgenommen. Bulan gewinnt Dondra, Malja gewinnt Orphal als ersten Patron.
  • In der Bücherkiste aus dem Turm des Darbor, AiM Kiomba 014, erscheinen fünf Textfragmente besonders interessant.
  • Der erste Teil des ersten FragmentesFragmentDarbor01ist in Certa, der allgemeinen Schrift geschrieben. Grianlynn kann ihn schnell mit "Das Kennwort zur Entzifferung der Stabrolle ist" übersetzen. Den zweiten Teil, das Schlüsselwort kann sie als "Roüxhoxl" übersetzen.
  • Das dritte Fragment übersetzen Antor und Grianlynn gemeinsam.
  • FragmentDarbor03

(Antor)

1. der_nutzer_wählt_ein_schlu

2. esselwort_und_laesst_die_w

3. ortzwischenraeume_und_die

4. wiederholten_buchstaben_w

5. eg_dann_wird_das_wort_als_begi

6. nn_des_geheimtextalphaet

7. hs_verwendet_das_mit_dem_auf

(Grianlynn)

den letzten Buchstaben des Schluesselworts folgenden Buchstaben zu Ende gefuehrt und wiederbegonnen wird wobei die im Schluesselwort vorkommenden Buchstaben wegfallen sodass aus dem Schlüsselwort abas eben abs wuerde und so aus abcdefg nun abstuvw

  • Das Schlüsselwort ist offenbar "Roüxhoxl" aus dem Fragment eins, Alarik stellt direkt den Zusammenhan mit Rouxhoul her, einen anderen Namen des Finstergottes Xnum.
  • Aus dem vierten Fragment übersetzt Grianlynn den Text in der oberen rechten Ecke.
  • FragmentDarbor04,

Xatan

Axata

Taxat

Ataxa

Natax

  • Das ist eine auf Myra häufig zitierte alte Formel, welche als "Der Nachfolger der Finsternis wird zum Herren der Macht" gedeutet und von manchen auf Arus Ur Eklas bezogen wird.
  • FragmentDarbor05
  • Bei der Übersetzung und Entschlüsselung des fünften Fragmentes unterstützen uns Bulan und Malja, die wissen, dass in Kokyo von rechts nach links geschrieben wird. So finden vor allem Alarick und Grianlynn aus der Buchstabenreihe AUFRUZASFGSYEUGGKZVKWWKEAFTBIUZSZGUZQUEC die Lösung "Das Band ist im Rattenkeller des Jovan in Tan-Harp"
  • Tan- Harp ist die Hauptstadt von Harpland im Hochland von Kiomba.

Wintermarkt statt Eisenfäller Edit

  • Horas, ein Traumritter des Horcan gesellt sich während der Entschlüsselungsarbeit an den Fragmenten zu uns und sucht Begleiter für sein Lebensziel, den Besuch in Aurinia auf Ysatinga, dem Ursprungsreich der Traumritter
  • Einige Tage später, am 10. Tag der Traumtage bittet Ritter Rhus um die Unterstützung einiger Ritter. Eine heilmächtige Ritterin "Name?" möchte klären lassen, ob dämonische Einflüsse bei der Erkrankung des Sohnes der Familie Eisenfäller eine Rolle spielen.
  • Der Weg zum Haus der Familie führt uns über den Wintermarkt.
  • Horas werden ausgestopfte Diabelos zur Abwehr von Monstern und ein Schnabelbärschnabel zum Schutz vor Seekrankheit angeboten. Er lehnt beides ab.
  • Antor lehnt junge Wassermolche ab. An Eiern des Schreckhahnes gibt er Interesse vor, um später den Verkauf von Monstereiern oder Fälschungen der Marktaufsicht zu melden, sollte der Handel verboten sein.
  • Alarick wird Feuermet angeboten, er läd uns zu einer Runde ein. Allein Horas bleibt nüchtern. Ein betrunkener Alarick erwirbt einen Brustpanzer aus Leder.
  • Grianlynn erwirbt im betrunkenen Zustand von einem großäugigen und grauhändigen Kartenmacher eine Karte der Dracheninsel auf Ysatinga.

Die Aufnahme der Neuen Edit

  • Giltor, Espirja, Mustor und Braka treten dem Orden neu bei. Die Aufnahmeprüfung schafft Braka glänzend, während Giltor nur knapp nur einen der vier Tests besteht, den der Ausdauer - und nur durch die Fürsprache der anderen drei aufgenommen wird. Bei der ersten Türwahl entscheiden sich die vier zwischen Turteltaube und Ratte für die von Parana der Jaffna geschenkte Turto. Bei der zweiten Auswahl aus drei der fünf Psionischen Symbole, die sie als Welle (Norto/Norytton), Stern (Sternenfrau Jaffna) und Pyramide (Chnum oder Feuergottheiten) einordneten entscheiden sie sich für den Stern als Symbol der Sternenfrau Jaffna. Bei der Wahl eines ersten Patronats entscheiden sie sich aber nicht für Tauben- oder Sternengöttin sondern für Norto (Giltor), Kandy (Espirja), Artan (Mustor) und Anur (Braka).

Familie Eisenfäller Edit

  • Dieses Mal erreichen wir das Haus der Familie Eisenfäller problemlos, doch auf dem Weg dahin begegnen wir einer Gestalt mit aschfahler Haut und von Haar verschleiertem Gesicht. Es scheint sich dabei um eine alte Frau zu handeln. Ihre Kleidung deutet darauf hin, einst adelig gewesen zu sein, doch nun ist sie zerschlissen. Die Frau ist zudem barfuß und hinterlässt Fußspuren, welche blutig scheinen. An ihrem Handgelenk befindet sich eine Fessel. Auf das Hilfsangebot und die Nachfrage der Traumritter antwortet sie: "Ich bin schon so lange tot, mir kann niemand mehr helfen." Auf Brakas Frage, wo ihre Überreste sein, reagiert sie erzürnt und versucht, diese einzuschüchtern, doch Braka hält stand. Die Alte fügt hinzu, dass die Traumritter sich bei anderen Fragen an sie wenden, und sie am Ufer des Forseti suchen können, und verschwindet.
  • Der restliche Weg verläuft ohne Unterbrechungen. Bei der Familie Eisenfäller angekommen, tritt den Traumrittern eine kleine, älter wirkende Frau entgegen, es handelt sich dabei um die Mutter.
  • Dank der Gabe des Seeker kann Alarick in der Brust von Llandor, des Sohnes der Familie, Böses entdecken.
  • Ein Verkleinerungstrank, welchen die Familie Eisenfäller herstellt und verkauft, ermöglicht Giltor, Espirja und Malja durch den Mund des Kindes in dessen Körper zu steigen, während Alarick, Horas, Braka und Antor draußen bleiben. Sie entdecken dort Kuor-Ni, welche sich im Körper des Jungen eingenistet haben und ihn als ihre Festung betrachten.
  • Giltor findet in Verhandlungen heraus, dass die Kuorni lieber ein zweibeiniges, gesundes Wesen als Festung hätten. Er versucht, zu verhandeln, doch die Kuorni lassen sich nicht davon abbringen, also schlagen die Traumritter vor, vorerst ein vierbeiniges Wesen aufzutreiben, und dieses zu einem späteren Zeitpunkt durch einen Golem zu ersetzen.
  • Draußen stellt Horas sein Pferd als neue Festung zur Verfügung. Bei den Namen ihrer Patrone schwören Giltor und Espirja die winzigen Kuor und ihre neue Festung zu schützen, bis sie einen Golem gefunden haben. Die Kuor-Ni verlassen das Kind, welches bald darauf gesundet. Giltor erhandelt einen Verkleinerungstrank als Belohnung für die Traumritter, welcher nun in der Pyramide verfügbar ist. Horas versucht, einen dieser Tränke zu stehlen, doch dieser wird von Giltor unbemerkt zurück gestellt. Dem leise zweifelnden Antor wird versichert, dass sich die Wesen gut um das Tier seines Patrons kümmern werden. Das Recht junger Ritter gültige Verträge mit fremden, gar bösen Mächten zu schließen wird nicht hinterfragt.

Noch zu klären Edit

  • Was hat es mit dem zweiten Fragment auf sich?FragmentDarbor02 auf s
  • Was bedeutet die verschnörkelte Schrift auf Fragment 4, neben dem Xatan-Axata-Taxat-Ataxa-Natax Textteil?
  • Die zeitliche Einordnung des Abenteuers - an sich hat die Entschlüsselung der Fragmente am Tag nach der Rückkehr vom Turm des Darbor stattgefunden, der Besuch des Wintermarktes wohl am folgenden Tag. Vielleicht können wir die Zeit dadurch entzerren, dass wir annehmen, dass die Entschlüsselung mehrere Tage gedauert hat und vor dem Aufruf durch Ritter Rhus einige Tage des Trainings vergangen sind.
  • Wo bleibt das Pferd mit den winzigen Kuor?

Erfahrung / Belohnung Edit

  • Entziffern der Fragmente: Alarick, Antor und Grianlynn: je 250XP, Bulan und Malja je 100
  • Eisenfäller - in die Festung Malja, Espirja, Giltor, Pferd Horas, je 250, Alarick, Antor, Braka je 75
  • Bericht Fragmente: Antor 100, Bericht Eisenfäller: Malja und Antor je 80.
  • Ist noch nachzutragen.

Weiter bei Edit

Community content is available under CC-BY-SA unless otherwise noted.